Villa Demel- ein Gebäude mit Geschichte in 1170 Wien

Castiglioni04_crop

Das Anwesen mit einer Nettonutzfläche von 961 m 2 besteht aus einem Hauptgebäude und
zwei Nebengebäuden. Mit dieser Einheit gelangen auch 6 Parkplätze zur Vermietung.

Durch die repräsentative Lage eignet sich das Objekt perfekt als Gesundheits- und
Therapiezentrum.

Das Gebäude, auch bekannt als „Villa Demel“, stammt ursprünglich aus dem 16.
Jahrhundert. Nachdem während der Türkenbelagerung 1683 beide Vorgänger-Häuser der
Villa komplett zerstört wurden, wurde die Villa 1860 im neugotischen Stil mit Renaissance-
Elementen von der Familie des K&K Hofzuckerbäckers Demel neu erbaut. 1916 kaufte
Freiherrin Falkner von Sonnenburg mit finanzieller Hilfe von Camillo Castiglioni, dem
damals reichsten Mann Mitteleuropas, das Anwesen. Nach zahlreichen Erweiterungen,
inkl. der Errichtung eines „Englischen Rasens“, wurde das Grundstück 2009 von der
Calliope Holding AG erworben. Seither wurden Parkmöglichkeiten geschaffen und die Villa
adaptiert und modernisiert.

Als besonderes Wahrzeichen von Neuwaldegg, Teil des heutigen 17. Bezirk Wiens,
erlangte die Villa prominente Lage. Am Grundstück befindet sich eine hauseigene Quelle.